Letzte Änderung: 18. Oktober 2021

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2021/22

Prof. Dr. iur. Till Patrik Holterhus, MLE., LL.M. (Yale) (Lehrstuhlvertretung)

 

10 740 Grundlagen der Völkerrechtsordnung (2 SWS)

Vorlesung, Dr. Till Patrik Holterhus, MLE. LL.M. (Yale), mittwochs 10 - 12 Uhr, E44/46 (BE 2);

Prüfung: Modulabschlussklausur Völkerrecht, Erasmusstudierende und LL.M./M.LL.P.-Studierende: schriftliche Prüfung

Moodle-Kurs: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=106399

 

10 741 Kernbereiche des Völkerrechts (2 SWS)

Vorlesung, Dr. Till Patrik Holterhus, MLE. LL.M. (Yale),  mittwochs 14-16 Uhr, BE 2, 140/142;

Prüfung: Modulabschlussklausur Völkerrecht, Erasmusstudierende und LL.M./M.LL.P.-Studierende: schriftliche Prüfung

Moodle-Kurs: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=106399

 

10742 Europäisches Verfassungsrecht (2 SWS)

Vorlesung, Dr. Till Patrik Holterhus, MLE. LL.M. (Yale), donnerstags, 12-14 Uhr, 140/142 (BE 2);

Prüfung: Europäisches Recht und Rechtsvergleich: Modulabschlussklausur Europäisches Verfassungsrecht mit seinen vergleichenden Bezügen (2,5h)
LL.M.-Studierende: Anschließende Seminararbeit, Erasmus: Mündliche Prüfung

Moodle-Kurs: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=106402

 

10 513 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten: Studien zur wehrhaften Demokratie (in Kooperation mit dem Untersuchungsausschuss Walter Lübcke) (2 SWS)

Blockseminar, Dr. Till Patrik Holterhus, MLE. LL.M. (Yale)

Termine:  Auftaktveranstaltung (Verteilung der Themen) Do., 4.11.21, 18 Uhr, Raum E23; Seminar Fr., 10.12.2021, 14 – 20 Uhr, Sa., 11.12.2021, 10 – 18 Uhr, UL 9, E 25

Kommentar: Die Veranstaltung bietet eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten am Beispiel des verfassungsrechtlichen Konzepts der wehrhaften Demokratie. Dabei soll insbesondere die Ermordung Walter Lübckes und der in dieser Angelegenheit eingesetzte Untersuchungsausschuss im Hessischen Landtag besondere Berücksichtigung finden. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Untersuchungsausschuss statt. Als mögliche (aber keineswegs abschließende) Themenfelder kommen in Betracht:

·         Entwicklung und Geschichte der wehrhaften Demokratie

·         Normative Rückbindung der wehrhaften Demokratie

·         Europäische Union als wehrhafte Demokratie?

·         Parteiverbote (insb. NPD-Verbotsverfahren)

·         Der “Lübcke-Prozess”

·         Bedeutung des Untersuchungsausschusses im Parlamentarismus

·         Verfahrensrecht des Untersuchungsausschusses

·         Kollision parlamentarischer Untersuchungen mit parallelen Gerichtsverfahren

·         Rolle der Geheimdienste im demokratischen Verfassungsstaat

·         Parlamentarische Kontrolle der Geheimdienste

·         Rechte Hasskriminalität und Attacken auf Politiker*innen 

 

Die Teilnehmer*innen erhalten Gelegenheit, eine kurze wissenschaftliche Abhandlung zu verfassen (8-10 Seiten) und diese anschließend in mündlicher Form zu präsentieren (10 Minuten). Nach einer zweistündigen Auftaktveranstaltung am 5. November 2021 haben die Teilnehmer*innen vier Wochen Zeit für die Anfertigung ihrer schriftlichen Ausarbeitungen. Im Dezember 2021 findet eine Blockveranstaltung statt, im Rahmen derer die Ausarbeitungen präsentiert und diskutiert werden. Geplant sind außerdem der gemeinsame Besuch (in Präsenz) einer Beweisaufnahme des Untersuchungsausschusses Walter Lübcke im Hessischen Landtag sowie ein Treffen mit dem Obmann des Untersuchungsausschusses, jeweils im Januar 2022.

Bemerkung: Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt. Bei einer Überschreitung der maximalen Teilnehmer*innenzahl findet ein Auswahlverfahren statt. Interessent*innen können sich per E-Mail an till.holterhus@hu-berlin.de unter Angabe des Namens, Studienfachs, (gerne auch des Wunschthemas) sowie der Matrikelnummer bis zum 15. Oktober 2021 anmelden.

Prüfung: BZQ I: Erstellung einer kurzen wissenschaftlichen Abhandlung und Präsentation

Moodle-Kurs: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=106403

Archiv

Sommersemester 2008 bis Sommersemester 2021